ARTS Akzente: „Kirchner und Kirchnerschüler“

11. September 2013

Vernissage 13. September 2012

Beginn 19.45 Uhr
Kunstraum Klosterkirchne, Traunstein

Das plastische Werk von Heinrich Kirchner (1902 – 1984) ist im Chiemgau auch nach seinem Tod präsent. Traunstein kann sich glücklich schätzen, Werke des großen Bildhauers im öffentlichen Raum aufgestellt zu haben; eine beeindruckend große Zahl von berühmten Bronzearbeiten sind in der Heinrich-Kirchner-Galerie Seebruck zu finden sowie im Freien auf dem Skulpturenweg Seeon-Seebruck.

„Kunst“ war für Kirchner „Engagement“; das Bewusstsein seiner eigenen künstlerischen Sendung inspirierte nicht nur
seine eigenen Arbeiten, er war auch ein großer Meister und hervorragender Lehrer für seine Schüler. Diesen Aspekt will
die diesjährige ARTS Akzente Ausstellung beleuchten. Werke von Lothar Fischer, Paul Fuchs und Egon Stöckle, einstige Meisterschüler und Assistenten zeigen eindrucksvoll Kirchners Erbe in die Gegenwart umgesetzt. (In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Seebruck)